Beschränkungen des LKW-Verkehrs in Warschau

  Bild vergrößern (© Colourbox.com) In Warschau gelten Verkehrsbeschränkungen für den Verkehr von Lastkraft­wagen mit einem Gesamt­gewicht von über 5 t, 10 t bzw. 16 t.

 

  

  • Im Zentrum der Stadt dürfen nur Kraftfahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von unter 5 t fahren (auf dem beigefügten Stadtplan grün gekennzeichnet).
  • In der gelb markierten Zone dürfen Lastkraftwagen mit einem Gesamtgewicht von bis zu 10 t fahren.
  • Zusätzlich wurde im gesamten Stadtgebiet von Warschau ein Fahrverbot für LKW von über 16 t in der Zeit von 7:00 Uhr bis 10:00 Uhr und 16:00 Uhr bis 20:00 eingeführt.
  • Der Transitverkehr, bei dem keine Anlieferungen in Warschau erfolgen, wird über ein Netz von Umgehungsstraßen, ausgezeichnet als Nationalstraßen 50 und 62, sowie über die Nationalstraße 60 abgewickelt.
  • Genehmigungen (Identifikatoren) für das Einfahren in die verkehrsbeschränkten Zonen werden von der Verwaltung Öffentliche Wege (Zarząd Dróg Miejskich – ZDM) ausgestellt.
  • Bei der Beantragung der Genehmigungen muss vor allem die Notwendigkeit für das Befahren der jeweiligen Zone belegt werden. Der Antrag sollte in polnischer Sprache gestellt werden, und die Identifikatoren sind am Sitz der Verwaltung Öffentliche Wege abzuholen. Es ist deshalb empfehlenswert, die Genehmigung durch einen Geschäftspartner des Transportunternehmens zu beantragen, der seinen Sitz in Warschau hat.

LKW-Verkehr in Warschau

Sämtliche Fragen zu den Genehmigungen (Identifikatoren) sind (auf Polnisch) an die Verwaltung Öffentliche Wege zu richten.

Anschrift

Zarząd Dróg Miejskich (ZDM)
ul. Chmielna 120
00-801 Warszawa

Telefon
+48 22 55 89 208