1.  Gedenken am 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau
  2. Joachim Gauck Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus
  3.  Neuer Fond für jüdische NS-Opfer

Gedenken am 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau

Am 27. Januar gedachten im ehemaligen KZ Auschwitz-Birkenau über 300 Überlebende, Staats- und Regierungschefs aus über 40 Ländern und Vertreter von Organisationen aus aller Welt der Befreiung des deutschen Konzentrations- und Vernichtungslagers vor 70 Jahren.

Joachim Gauck

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Rede des Bundespräsidenten Joachim Gauck zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, 27. Januar 2015.

Neuer Fond für jüdische NS-Opfer

Die Vereinbarung zur Einrichtung eines Fonds in Höhe von 250 Millionen Dollar zugunsten von im Kindesalter Verfolgten jüdischen NS-Opfern („Child Survivors“) trat am 1. Januar 2015 in Kraft.

Mindestlohn bei Transitfahrten vorläufig ausgesetzt

Die Bestimmungen über den Mindestlohn gelten auch für Transitfahrten. Die Bundesregierung hat aber die Kontrollen in diesem Bereich bis zur Klärung der europarechtlichen Fragen ausgesetzt.

70 Jahre Befreiung KZ Auschwitz

Das Grußwort des Botschafters zum Gedenken an die Auschwitz-Befreiung

Das Grußwort des Botschafters Rolf Nikel für ein Sonderheft des „Tygodnik Powszechny“ zum Gedenken an die Auschwitz-Befreiung.

1 (German/Netherlands) Corps takes over NRF command

Deutschland übernimmt Verantwortung beim Aufbau der VJTF

Am 14. Januar übernahm das in Münster stationierte Deutsche-Niederländische Korps das Kommando über die Landstreitkräfte der „Nato Response Force“ (NRF), der schnellen Eingreiftruppe der NATO.

Ausstellung „Das Gesicht des Gettos“ im Museum POLIN

Am 26. Januar wurde die Ausstellung „Das Gesicht des Gettos“ im Museum POLIN eröffnet. Die Ausstellung ist in Kooperation der deutschen Stiftung Topographie des Terrors mit den staatlichen Archiven Lodz entstanden. Der Eintritt ist frei.

Deutsch-Polnischer Preis 2015

Der Deutsch-Polnische Preis wird jährlich für „besondere Verdienste um die Entwicklung der deutsch-polnischen Beziehungen“ vergeben. Die Deutsche Botschaft nimmt Vorschläge für mögliche Preisträger des Jahres 2015 bis zum 20. Februar entgegen.

Förderbekanntmachung des BMBF

Förderbekanntmachung des BMBF „Gründung und Entwicklung von Gemeinsamen Forschungsstrukturen in Europa“ zur Förderung der Zusammenarbeit in der EU.

Ausstellung „Von Innen nach Außen“ in der Synagoge zum Weißen Storch

Ausstellung „Von Innen nach Außen“ in der Synagoge zum Weißen Storch

Am 25. Januar wurde die Ausstellung „Von Innen nach Außen“ in der Synagoge zum Weißen Storch in Breslau eröffnet.

„Europa, Russland und der Ostseeraum“ in Kaliningrad

Bis zum 28. Februar können sich Studierende und Absolventen aller Fachrichtungen weltweit für das internationale Sommerprogramm „Europa, Russland und der Ostseeraum“ in Kaliningrad bewerben.

Rede des Botschafters anlässlich des Regionaltreffens der AHK in Posen

Botschafter Rolf Nikel sprach anlässlich des Regionaltreffens der AHK in Posen am 21. Januar.

Generalmajor Janusz Bronowicz und Generalleutnant Bruno Kasdorf (v. links)

Deutschland und Polen bauen Militärzusammenarbeit aus

Anlässlich des Besuchs des Inspekteurs des Heeres, Generalleutnant Kasdorf, bei seinem polnischen Amtskollegen Generalmajor Bronowicz wurde am 21. Januar ein Plan zur Intensivierung der deutsch-polnischen militärischen Zusammenarbeit unterzeichnet.

„Security Forum” in Warschau

Botschafter Rolf Nikel sprach am 20. Januar im Rahmen des „Security Forum“ an der Nationalen Verteidigungsakademie in Warschau. Das Thema der Debatte war „Die neue Politik Russlands und die Sicherheit in Europa“.

Orden für Prof. Dr. hab. Józef Wiktorowicz

Am 19. Januar händigte Botschafter Rolf Nikel Professor Dr. hab. Józef Wiktorowicz das von Bundespräsident Joachim Gauck verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus.

Humanitäre Hilfe aus Deutschland für die Ukraine

Für humanitäre Hilfe in der Ukraine stellt Deutschland bislang rund 43 Millionen Euro zur Verfügung und ist damit nach den USA der zweitgrößte bilaterale Geber.

Terminvergabe des Rechts- und Konsularreferats

Terminvergabe

Für alle konsularischen Dienstleistungen ist nur noch Vorsprache mit Termin im Rechts-und Konsularreferat der Botschaft Warschau möglich!

Important information for travelers with DECYZJA

Schengenvisum

We kindly inform you that the German Embassy in Warsaw cannot issue transit visas.

Deutsch-polnisches Abkommen ermöglicht Zahlung von Ghettorenten nach Polen

In Warschau wurde das deutsch-polnische „Abkommen zum Export besonderer Leistungen für berechtigte Personen, die im Hoheitsgebiet der Republik Polen wohnhaft sind“ geschlossen.

Arbeit, Ausbildung und Studium in Deutschland

Sie möchten in Deutschland arbeiten, studieren oder forschen? Hier haben wir alle wichtigen Informationen zusammengestellt.

Ein Tag in der Deutschen Botschaft

Sehen Sie den Kurzfilm über unsere Botschaft!

Bilder des Berliner Künstlers Roman Lipski in der Deutschen Botschaft

In der Deutschen Botschaft wird bis zum 31. März 2015 die Ausstellung „Roman Lipski: Malerei“ gezeigt.

Sicher reisen - mit der App des Auswärtigen Amts

Sicher Reisen

Die App des Auswärtigen Amts. Der Name ist Programm. Das Auswärtige Amt hat für Sie die nötigen Informationen für eine sichere und möglichst reibungslose Auslandsreise in einer Anwendung zusammengefasst.

Twitter

Deutsche Botschaft Warschau auf Facebook

Verpassen Sie keine Nachricht! Folgen Sie uns auf Facebook!