Auf allen Wegen gutes Klima

  Bild vergrößern Der Gesandte Manfred Huterer bei der Eröffnung des X. Warschauer Klimapicknicks (© Robert Grudziński)  X. Klimapicknick in Warschau

Jedes Jahr am letzten Feriensonntag führt der Weg von der Krakauer Vorstadt zum Schlossplatz und zur berühmten Altstadt unausweichlich über eine Rasenfläche, die es sonst hier nicht gibt. Das Grün liegt vor der Bühne im Zentrum des Warschauer „Picknicks mit dem Klima“, einer Großveranstaltung, organisiert von der Stadt und mit Leben erfüllt von zahlreichen Umweltorganisationen, Botschaften, Institutionen und Firmen, die sich als „Klimapartner“ der polnischen Hauptstadt beim Umwelt- und Klimaschutz engagieren.

Unter ihnen auch seit vielen Jahren die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland, die in diesem Jahr gemeinsam mit der Stiftung „Nasza Energia“ und Studentinnen und Studenten der Technischen Universität Warschau anschauliche Vorführungen zur Nutzung erneuerbarer Energiequellen, zu gesundheitsschädlichen bodennahen Emissionen und zu umweltfreundlichen Treibstoffen vorführten.

Bei der Eröffnung des Picknicks, an dem Manfred Huterer, Gesandter an der Botschaft, gemeinsam mit Diplomaten aus Dänemark und Frankreich teilnahm, unterstrich er die Notwendigkeit der engen Zusammenarbeit aller Staaten bei der Umsetzung der Vereinbarungen der UN-Klimakonferenz von Paris im Dezember 2015, deren Fortsetzung über Marrakesch und Bonn bis zur COP 24, die  im  Jahr 2018 in Katowice stattfindet und dafür Sorge tragen muss, dass das Abkommen im Jahr 2022 in Kraft treten kann.