Bundespräsident Joachim Gauck besucht das Multinationale Korps Nordost in Stettin

 Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Warschau) Mit einem „Good morning, soldiers!“ grüßte Bundespräsident Joachim Gauck die Ehrenformation des Multinationalen Korps Nordost (MNC NE). Bei einem halbtägigen Besuch in dessen Hauptquartier in Stettin informierte sich der Bundespräsident gemeinsam mit dem polnischen Staatspräsidenten Andrzej Duda, über Aktivitäten und Einsatzbereitschaft des Korps. Generalleutnant Manfred Hofmann begrüßte sie auf dem Gelände des MNC NE. Dieser leitet seit August 2015 das, auf Grundlage eines Abkommens im Hebst 1998 aufgebaute, Korps.  Bild vergrößern (© Deutsche Botschaft Warschau)

Im persönlichen Gespräch mit Präsident Duda, durch die Teilnahme am Lagevortrag des Kommandeurs und, nicht zuletzt, dank des Rundgangs durch den mobilen Gefechtsstand, konnte sich der Bundespräsident ein umfassendes Bild machen.  Dieser Besuch sei Ihm ein wichtiges Anliegen gewesen, sagte er in der späteren gemeinsamen Pressebegegnung und verwies auf die aktuelle Atmosphäre an der östlichen Flanke. Die von Deutschland, Polen und Dänemark geführte Einheit ist wichtiger Bestandteil der NATO.