Eröffnung der Ausstellung "Deutschlands Energiewende"

In Anwesenheit von zahlreichen Gästen wurde am Mittwoch, dem 18. Januar durch Generalkonsul Dr. Michael Groß, dem Rektor der Landwirtschaftlichen Universität in Krakau, Prof. Włodzimierz Sady, und dem Dekan der Fakultät für Produktion und Energietechnik, Prof. Sławomir Kurpaska, die vom Auswärtigen Amt in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH konzipierte Wanderausstellung „Deutschlands Energiewende“ eröffnet.

Die Wanderausstellung wird rund einen Monat lang in den Räumlichkeiten der Landwirtschaftlichen Universität Krakau gezeigt. Die Ausstellung richtet sich vorrangig an Besucher, die sich ein klares Bild vom Projekt der Energiewende in Deutschland machen wollen. 

Der Umstieg der Energieversorgung von fossilen und Kernbrennstoffen auf erneuerbare Energien ist der Schwerpunkt dieser Ausstellung. Die Ausstellungseröffnung war verbunden mit einem Kolloquium zu Fragen der erneuerbaren Energie aus Sicht der Ausstellungsmacher, der Wissenschaft sowie der Sicht von Energieunternehmen.

Das Generalkonsulat Krakau präsentiert die  Wanderausstellung „Deutschlands Energiewende“ nach Krakau  dann ab dem 1. März in der Messe Kielce.

In Krakau ist ein Besuch der Ausstellung jeweils  von Montag bis Freitag 8:30 bis 15:00 Uhr möglich. Eine vorherige Anmeldung per Email für den Besuch in der Landwirtschaftlichen Universität wird erbeten: j.tabor3(at)upcpoczta.pl oder anna.karbowniczak(at)ur.krakow.pl.

"Deutschlands Energiewende"