30-jähriges Jubiläum der IJBS

Am 10. Dezember 2016 feierte die Internationale Jugendbegegnungsstätte (IJBS) in Oświęcim ihr 30-jähriges Bestehen. In Vertretung von Bundesministerin Manuela Schwesig, reiste Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend aus Deutschland an, um gemeinsam mit Generalkonsul Dr. Michael Groß an dem Jubiläum teilzunehmen.

Vor den Feierlichkeiten besuchten Staatssekretär Dr. Kleindiek und Generalkonsul Dr. Groß gemeinsam das ehemalige deutsche Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau.

Danach hatte Staatsekretär Dr. Kleindiek die Möglichkeit, sich in einem gemeinsamen Gespräch mit Vertretern der  IJBS – darunter Freiwillige von Aktion Sühnezeichen und jungen Volkswagen-Auszubildenden über deren Arbeit und Aufgabe  auszutauschen. Staatssekretär Dr. Kleindick betonte dabei, wie wichtig die Erinnerungsarbeit der IJBS gerade für die junge Generation sei.  Seit mehr als 20 Jahren engagiert sich Volkswagen in der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oświęcim. VW-Auszubildende nehmen regelmäßig an Projekten der IJBS teil. Zudem gibt es mittlerweile auch Fortbildungen in der IJBS für Manager von VW.

Eine musikalisch untermalte Präsentation der 30-jährigen IJBS-Tätigkeit bildete den Schlusspunkt der Feier an der mehr als 300 Gäste aus Polen und Deutschland teilnahmen.

30-jähriges Jubiläum der IJBS

30-jähriges Jubiläum der IJBS