Neuer deutscher Investor in Ujazd

Bild vergrößern Die in Haldensleben ansässige IFA Gruppe eröffnete am 29. Juni in Ujazd in einem feierlichen Festakt ihr neues Werk mit 33.000 Quadratmetern für die Herstellung von Seitenwellen für Premiumfahrzeuge. Die Seitenwellen können auch in zukunftsträchtigen Modellen von Elektrowagen eingebaut werden.

Die Investition auf einem Areal von insgesamt fast 13 Hektar beträgt rund 100 Millionen Euro. Nach einer Rekordbauzeit von nur elf Monaten befindet sich in der Sonderwirtschaftszone Kattowitz in der Gemeinde Ujazd nun eine hochmoderne Fertigungsanlage, die in naher Zukunft bereits vergrößert und um ein eignes Entwicklungszentrum ergänzt wird.

Die IfA Gruppe möchte bis 2019 mit rund 500 neuen Arbeitsplätzen für junge Menschen in Oppeln die Chance bieten, in ihrer Heimat bleiben und auf internationalem Niveau arbeiten zu können.

Derzeit arbeiten bereits über 120 Mitarbeiter am neuen Standort, die zunächst bis zu 2.000 Seitenwellen pro Tag produzieren. Die schrittweise Erhöhung der Produktion soll bis 2019 eine Produktionskapazität von 12.000 Seitenwellen pro Tag erreichen. IFA Group stellt in Ujazd mit diesem Werk den größten Arbeitgeber.

Neuer deutscher Investor in Ujazd