Finale des Rezitationswettbewerbs in deutscher Sprache

 Bild vergrößern (© S.H.) Am 7. Juni 2017 stellten sich in Proskau die Finalisten der Endausscheidung im 23. Rezitationswettbewerb „Jugend trägt Gedichte vor“. Seit 1994 organisiert die Sozial-Kulturelle Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien diesen Wettbewerb und lädt dazu alle Schulen ein, die deutschen Sprachunterricht anbieten. Ziel ist die Erhöhung der Bekanntschaft deutschsprachiger Dichtung in der Woiwodschaft Oppeln.

In einem dreistufigen Wettbewerbsverfahren, von der Gemeinde- über die Regionalebene, wurden die besten 81 Schülerinnen und Schüler ermittelt, die am 7. Juni das Finale des Wettbewerbs in Proskau bestritten.

Am 23. Wettbewerb nahm eine Rekordzahl von über 3.000 Schülerinnen und Schülern teil, die an 198 Schulen bei den Vorrunden des Wettbewerbs zur Ermittlung der Finalisten antraten.

Die diesjährigen Finalisten trugen eine große Bandbreite von Gedichten vor, so waren die bekannten Dichter, wie Heinrich Heine, Theodor Fontane, Wilhelm Busch, Johann Wolfgang von Goethe oder Joseph von Eichendorff zu hören, aber auch Gedichte weniger bekannter Literaten. Neben Schülerinnen und Schülern der Grundschule rezitierten Gymnasiasten die Werke und beeindruckten die anwesenden Gäste nicht nur mit ihrer fehlerfreien Aussprache sondern auch ihrem theatralischen Talent.

Konsulin Sabine Haake gratulierte allen Teilnehmern des Wettbewerbs, jeder sei ein Sieger, denn wer es so weit geschafft habe, kann stolz auf seine bisher erreichte Leistung auf diesem hohen sprachlichen Niveau sein.

„Jugend trägt Gedichte vor“