MoU unterzeichnet zur Gründung eines Projektzentrums

 Bild vergrößern (© S.H.) Der Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., Professor Dr. Reimund Neugebauer, und der Rektor der Technischen Universität Oppeln, Professor Dr. Marek Tukiendorf, unterzeichneten am 24. Mai ein Memorandum of Understanding über die Gründung eines Fraunhofer Projekt-Zentrums in Oppeln.

Partner im Projekt sind die Fraunhofer Gesellschaft vertreten durch das Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformungstechnik Chemnitz mit Institutsleiter Prof. Dirk Landgrebe an der TU Chemnitz und die TU Oppeln. Enger Kooperationspartner ist die US-amerikanische Firma Tower Automotives, die auch ein Werk in Oppeln unterhält.

Am zukünftigen Projektzentrum in Oppeln soll das Schwerpunktthema „Leichtbau in der Automobil-Branche“ erforscht werden. Dabei erhofft man sich auch Forschungsaufträge von der in der Region ansässigen Automobilbranche.

Das Projektzentrum genießt auch die Unterstützung der Stadt Oppeln, die durch das Projektzentrum ihren Standort für weitere Investoren, gerade aus der Automobilbranche, attraktiver machen möchte.

MoU unterzeichnet zur Gründung eines Projektzentrums