Jugendstrategie der Deutschen Minderheit

 Bild vergrößern (© S.H.) Die Jugendstrategie der deutschen Minderheit nimmt Form an. In einer letzten Arbeitssitzung am 9. Mai 2017 besprachen Vertreter der Minderheitsorganisationen unter Federführung des Instituts für Auslandsbeziehungen und unter Teilnahme der deutschen Konsulin die letzten Einzelheiten bevor das Strategiepapier in die finale Abstimmungsphase geht.

Oberstes Ziel der Jugendarbeit ist es die Jugendlichen der deutschen Minderheit zu selbstbewussten, zivilgesellschaftlich engagierten Menschen heranzuziehen, damit sie sich zu Meinungsmachern und Persönlichkeiten entwickeln, die ihre eigene Identität kennen, die das Wohl der Gemeinschaft im Auge haben und gegen Diskriminierung, Rassismus und antidemokratische Prozesse aufstehen.

Der Strategieplan ist ein ergänzendes wichtiges Dokument der „Entwicklungsstrategie der deutschen Minderheit in Polen für die Jahre 2010-2015“, die vom Verband der sozial-kulturellen Gesellschaft der Deutschen in Polen (VdG) im Jahr 2010 erarbeitet und 2016 aktualisiert wurde. Er soll als Arbeitsgrundlage für den Bund der Jugend der Deutschen Minderheit sowie dessen Ortsgruppen, den Verband der deutschen Gesellschaften sowie die örtlichen DFKs und SKGDs dienen, um eine nachhaltige, verlässliche Zusammenarbeit zur Erreichung gemeinsamer Ziele zu ermöglichen.

Jugendstrategie der Deutschen Minderheit