Eröffnung Wanderausstellung „Glywitz-Gleiwitz-Gliwice“

Bild vergrößern Die Wanderausstellung „Glywitz-Gleiwitz-Gliwice. Die vielen Gesichter einer Stadt“ wurde durch das Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit am 21. April 2017 in der Vorhalle des Hauptbahnhofs in Gleiwitz eröffnet.

In Zusammenarbeit mit der Stadt Gleiwitz und mit Unterstützung der Polnischen Staatsbahnen gelang es, eine Ausstellung zu konzipieren und zu erstellen, die die vielschichtige und multikulturelle Geschichte der Stadt darstellt.

Besucher des neu renovierten Gleiwitzer Hauptbahnhofs können sich noch für sechs Wochen an 24 Schautafeln über die Geschichte der Stadt informieren und die Entwicklung der Stadt verfolgen. Im Anschluss daran geht die Ausstellung an weitere öffentliche Ausstellungsorte in Gleiwitz.

Anhand historischer Aufnahmen charakteristischer Orte, Objekte und Personen wird ein anschauliches und lebhaftes Bild der Stadt gezeigt. Einzigartige Fotos und knappe präzise Texte auf Polnisch, Deutsch und Englisch machen die Ausstellung auch für den schnellen Besucher zugängig und dieser kann mit bleibenden Eindrücken der Stadt Gleiwitz auf die nächste Bahnreise gehen.

Wussten Sie, dass z. B. der Erfinder der bekannten „Nivea-Creme“ aus Gleiwitz stammt?

Wanderausstellung „Glywitz-Gleiwitz-Gliwice“