Dankurkunde für Agnieszka Ostapowicz

Dankurkunde für Agnieszka Ostapowicz Bild vergrößern (© MojaOleśnica.pl) Generalkonsulin Ulrike Knotz nutzte den Anlass eines Konzerts zur Musikgeschichte der Stadt Oels, um Agnieszka Ostapowicz eine Dankurkunde des deutschen Botschafters in Warschau zu verleihen. Die Preisträgerin absolvierte die Hochschule für Musik in Breslau in der Klasse für Violine sowie mehrere internationale Meisterkurse. 

Seit 2000 leitet sie die Junge Deutsch-Polnische Philharmonie, in deren Rahmen junge Musiker aus Deutschland und Polen gemeinsam ein Konzertprogramm vorbereiten und aufführen, wie es zum Beispiel aus Anlass der Eröffnung des Deutsch-Polnischen Jahres geschah.

Mit der Dankurkunde würdigte Botschafter Nikel ihr Engagement für die Entwicklung der deutsch-polnischen kulturellen Zusammenarbeit.

Mehr Informationen zur Jungen Deutsch-Polnischen Philharmonie

Dankurkunde für Agnieszka Ostapowicz

Dankurkunde für Agnieszka Ostapowicz