Deutsch-Polnisch-Tschechisches Kooperationsforum für Unternehmen

Deutsch-Polnisch-Tschechisches Kooperationsforum für Unternehmen Bild vergrößern (© KARR) Die Riesengebirgsagentur für Regionalentwicklung (KARR) organisierte am 23. November in Staniszow bei Hirschberg das 23.Deutsch-Polnisch-Tschechische Kooperationsforum für Unternehmen. Die im Dreiländereck fest etablierte Veranstaltung versammelte rund 180 Unternehmen, vorwiegend aus den Bereichen IT, Metall und Maschinenbau, Industrieautomatik und Umwelttechnik. Der Marschall der Region Niederschlesien, Cezary Przybylski, die Stellvertretende Generalkonsulin der Bundesrepublik Deutschland, Christiane Botschen und die Vertreterin der Region Liberec eröffneten das Forum. Wichtiger Schwerpunkt der über 400 angemeldeten Kooperationsgespräche waren die Bereiche Innovationen und Technologietransfer. 

Deutsch-Polnisch-Tschechisches Kooperationsforum für Unternehmen Bild vergrößern (© Deutsches Generalkonsulat Breslau) Die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, die seit Jahren Partner der Veranstaltung ist, präsentierte in diesem Zusammenhang das bereits genehmigte EU-Projekt „InnoCoopPolSax“, das im Januar 2017 starten wird. In dessen Rahmen will die sächsische Fördergesellschaft gemeinsam mit dem Technologie- und Gründerzentrum Bautzen, GmbH (TGZ Bautzen) und der Riesengebirgsagentur für Regionalentwicklung (KARR) in den kommenden zwei Jahren ein Projekt zur „Unterstützung grenzüberschreitender und innovationsfördernder Kooperationen im sächsisch-polnischen Grenzraum“ durchführen. 

Deutsch-Polnisch-Tschechisches Kooperationsforum für Unternehmen Bild vergrößern (© Deutsches Generalkonsulat Breslau ) Gefördert wird das Projekt von der Europäischen Union im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG Polen – Sachsen 2014 - 2020.

Deutsch-Polnisch-Tschechisches Kooperationsforum für Unternehmen

Deutsch-Polnisch-Tschechisches Kooperationsforum für Unternehmen